Materialien welche Woodness im 2017 prägen

Holz

als Rohstoff

Als vielseitiger, insbesondere aber nachwachsender Rohstoff ist Holz bis heute eines der wichtigsten Pflanzenprodukte als Rohstoff für die Weiterverarbeitung.

Holz

als Grossanlass

Im 2017 wird es nicht nur eine Kampagne für Schweizer Holz geben, sondern auch einen nationalen Grossanlass zugunsten des Rohstoffs aus unseren Wäldern: die ‹Tage des Schweizer Holzes› am 15. /16. September 2017. - www.woodvetia.ch/de/tage-des-schweizer-holzes

Holz

als Kampagne

#WOODVETIA  | Die Initiative - Langfristig und gemeinsam für Schweizer Holz. Die Wald- und Holzbranche will mit geballten Kräften und einer gemeinsamer Vision die Haltung der Bevölkerung zu Schweizer Holz langfristig positiv beeinflussen und festigen. Mehr Infos auf: www.woodvetia.ch

Aktuell

Neubau Tennishallen, Bürgenstock Hotels & Resort

Dem Mandatsgeber von Woodness - die neue Holzbau AG / Lungern - gelang wiederum eine einzigartige Referenz: Neubau Tennishallen, Bürgenstock Hotels & Resort! Detailstatik, Werkplanung und Tragwerkslieferung erfolgte durch die n`H Lungern. Nach neun Jahren Planungs- und Bauzeit öffnete das neue Bürgenstock Resort Lake Lucerne seine Tore. Die aufwendigen Bauarbeiten für das Herzstück der über einen Kilometer langen Tourismusdestination und den Grossteil der 30 denkmalgeschützten sowie neu konzipierten Gebäude sind nun für die Besucher geöffnet.

Jahresprogramm Höhere Fachschule Bürgenstock

Auch im 2018 wird Woodness das Jahresprogramm der Höheren Fachschule Bürgenstock schmücken. Das Fachseminar "Bauschäden vermeiden" bietet Kursteilnehmern den Einblick in: Gefahr erkannt – Gefahr gebannt. Schreiner-Wissen über die bauphysikalischen Kriterien – Konstruktionen, Materialanwendung, Feuchtehaushalt von Räumen usw. – ermöglicht Ihnen fachgerechte Beratung und Ausführung.

Bist du die 20. #WOODVETIA-Statue aus Schweizer Holz?

Was jetzt noch fehlt, ist die letzte, die 20. Figur! Um die nächste Persönlichkeit zu ermitteln, die in Holz verewigt wird, haben sich das Bundesamt für Umwelt und die Wald- und Holzwirtschaft etwas ganz Spezielles ausgedacht: In einem aussergewöhnlichen Wettbewerb kannst nämlich du eine Schweizer-Holz-Statue von dir selbst gewinnen! 

Es ist unklug, zu viel zu bezahlen, aber es ist noch schlechter, zu wenig zu bezahlen. Wenn wir zu viel bezahlen, verlieren wir etwas Geld, das ist alles. Wenn wir dagegen zu wenig bezahlen, verlieren wir manchmal alles, da der gekaufte Gegenstand die ihm zugedachte Aufgabe nicht erfüllen kann.

John Ruskin

(1819 - 1900), englischer Kunstkritiker, Sozialökonom und Sozialreformer